Drohnen-Fachsymposium

UAS im Umwelt- und Katastrophenschutz

Die Arbeit der Feuerwehr ist von einem weiten Einsatz­ spektrum gekennzeichnet und längst geht es nicht mehr nur um das Löschen von Bränden und die Personenrettung.

Im Jahr 2013 gab es 191.372 Einsätze*, bei denen unter anderem Brände zu löschen waren, aber wiederum 617.268 Einsätze* für die Leistung technischer Hilfe, worunter auch die Einsätze mit Bezug zum Umweltschutz fallen. Sowohl für die Brandbekämpfung als auch für die Leistung technischer Hilfe ist die Feuerwehr auf bodengebundenes Arbeitsgerät angewiesen. Doch wie können unbemannte Flugsysteme diese Arbeit wirkungsvoll unterstützen und sogar weiterentwickeln?

Die Live-­Darstellung eines Ölwehr­-Einsatzes auf dem Bodensee am 4.April bildet den Auftakt zur Schwerpunktveranstaltung „UAS IM UMWELT­ UND KATASTROPHENSCHUTZ“ im Rahmen der AERODrones 2017 in Friedrichshafen. Einen Tag später trifft sich die Branche, um über die Zukunft und die Fähigkeiten von unbemannten Flugsystemen in der Feuerwehrarbeit zu diskutieren.

PROGRAMMÜBERSICHT

4. April 2017:    Live-Darstellung von Drohnen im Feuerwehreinsatz ab 15 Uhr am Graf-Zeppelin-Haus (Friedrichshafen)

5. April 2017:    Fachsymposium „UAS im Umwelt- und Katastrophenschutz“

 

Den Infoflyer zu dieser Veranstaltung erhalten Sie hier:

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.